Pressemitteilung IG Metall Kiel-Neumnster, Kiel, 24.06.2020 Nr. 12/2020

Aktionswoche: IG Metall Kiel-Neumünster erhöht den Druck mit Warnstreik bei Voith

(24.06.2020)

Mit einem ersten Warnstreik bei Voith in Kiel erhht die IG Metall den Druck in der Tarifauseinandersetzung. Vor dem Betrieb sind am Mittwoch (24.6.) ca. 80 Beschftigte zusammengekommen, um mehr Bewegung in die Tarifverhandlungen zu bringen. In dem Betrieb ruhte die Arbeit bis zu 2 Stunden.

Bei der letzten Tarifverhandlung haben sich die Arbeitgeber weiterhin nicht von ihrem ersten Vorschlag wegbewegt, sagte Lena Lehmann, Gewerkschaftssekretrin der IG Metall Kiel-Neumnster. Jetzt machen wir mit dem Warnstreik mehr Druck, um unsere Forderungen durchzusetzen.


Bei Voith will die IG Metall eine erstmalige Tarifbindung durchsetzen, mit einer stufenweisen Heranfhrung an die Tarifvertrge der Metall- und Elektroindustrie. Zudem soll dort mit ERA eine tarifliche Entgeltstruktur eingefhrt werden.


Die Arbeitgeber drfen nicht weiter auf Zeit spielen, sagte Stephanie Schmoliner, 1. Bevollmchtigte der IG Metall Kiel-Neumnster. Damit sich die Auseinandersetzung nicht weiter zuspitzt, mssen die Arbeitgeber nachlegen und in der kommenden Verhandlungsrunde am Freitag, den 26.06.2020 ein abschlussfhiges Angebot vorlegen.

Fr weitere Fragen stehen wir
gerne zur Verfgung!

Ansprechpartnerin
Lena Lehmann
Gewerkschaftssekretrin
Telefon: 0160-5330307
E-Mail: lena.lehmann@igmetall.de


Mit freundlichen Gren

Stephanie Schmoliner
Geschftsfhrerin

IG Metall Kiel-Neumnster
Legienstr. 22-24, 24103 Kiel
Tel.: 0431 / 200869 - 0 / - 15
mobil: 0160-5331069
e-mail: stephanie.schmoliner@igmetall.de

Fotos: U. Stephan

:: Pressemitteilung als PDF (PDF | 209 KiB)



Druckansicht