IG Metall Kiel-Neumnster fhrt zur Grokundgebung nach Berlin am 29. Juni 2019 #FairWandel in Berlin

(27.06.2019)

(Kiel) Schleswig-Holstein steht vor einem tiefgreifenden Umbruch: Klimawandel, Globalisierung und Digitalisierung lsen gewaltige Vernderungen aus, auch in den Betrieben der Geschftsstelle Kiel-Neumnster. In den Betrieben kommt dieser Druck immer strker an. Wir wollen, dass die Vernderungen fair ablaufen. Aus technologischem Fortschritt muss sozialer und kologischer Fortschritt werden. Es geht um sichere und zukunftsfhige Beschftigung. Und es geht um die Zukunft der nchsten Generationen, sagte Stephanie Schmoliner, Geschftsfhrerin der IG Metall Kiel-Neumnster.
Deshalb ruft die IG Metall zur Kundgebung am 29. Juni am Brandenburger Tor in Berlin auf. Unter dem Motto #FairWandel will die Gewerkschaft ein deutliches Zeichen setzten fr einen sozialen, kologischen und demokratischen Wandel.
Auch mehrere tausend junge Metallerinnen und Metaller werden in einem eigenen Demonstrationszug vom Roten Rathaus zum Brandenburger Tor ziehen und dabei mit Aktionen zu kologie, Ausbildung und Arbeitszeit ihrer Forderung nach einer gerechten Transformation Nachdruck zu verleihen.
Wir haben keine Zeit mehr, Grundsatzdebatten zu fhren, Arbeitgeber und Politik mssen jetzt dringend handeln, so Schmoliner, Geschftsfhrerin der IG Metall Kiel-Neumnster. Die IG Metall will die Transformation der Industrie gestalten, die Regeln mitbestimmen. Wir mssen jetzt in der ffentlichkeit deutlich machen, dass es ohne uns nicht geht.
Um die anstehenden Vernderung zu stemmen, fordert die IG Metall Kiel-Neumnster ein Durchstarten in der Verkehrs- und Energiewende, die Sicherung von Beschftigung am Industriestandort Deutschland und Sicherheit auf dem Arbeitsmarkt. Dazu sind massive Investitionen in neue Produkte und Geschftsmodelle, Infrastruktur und Qualifizierung ntig, mehr Mitbestimmung und Beteiligung sowie eine verlssliche Absicherung in jedem Lebensalter und in jeder Lebensphase.
Jetzt werden die Weichen gestellt. Betriebsrte, Vertrauensleute, Gewerkschafterinnen sind in den Betrieben lngst aktiv. Nun mssen Arbeitsgeber und Politiker endlich liefern. Dafr demonstrieren wir in Berlin, sagte Stephanie Schmoliner, Geschftsfhrerin der IG Metall Kiel-Neumnster.
Auf der Kundgebung sprechen auch Reprsentanten von Umwelt- und Sozialverbnden. Die Kundgebung am 29. Juni in Berlin beginnt um 13 Uhr, das Vorprogramm ab 11 Uhr. Vor dem Brandenburger sprechen Jrg Hofmann, Erster Vorsitzender der IG Metall, Olaf Tschimpke, Prsident des Naturschutzbundes Deutschland NABU, Verena Bentele, Prsidentin des Sozialverbandes VdK, Ulrich Lilie, Prsident der Diakonie, und Jasmin Gebhardt, Jugend- und Auszubildendenvertreterin der Schaeffler Technologies. Das Kulturprogramm werden Clueso, Silly, Culcha Candela und das Berlin Boom Orchestra bestreiten.
Aus Kiel und Neumnster werden mehrerer Busse losfahren, Startzeit wird gegen 6:00 Uhr sein, die Rckkehr erwarten wir fr 22:00 Uhr. Interessierte knnen sich noch melden bei: Kiel-Neumuenster@igmetall.de
Fr Fragen stehe ich Ihnen unter der Handy-Nr. 0160-5331069 zur Verfgung.

gez. Stephanie Schmoliner
Geschftsfhrerin, IG Metall Kiel-Neumnster

:: Pressemitteilung als PDF (PDF | 143 KiB)



Druckansicht