IG Metall Kiel-Neumnster fordert weitere Impulse fr Gleichstellung

(07.03.2018)

Kiel, 07.03.2018
Kiel Anlsslich des Internationalen Frauentages fordert die IG Metall Kiel-Neumnster die Politik und Wirtschaft auf, verstrkte Anstrengungen die Gleichstellung von Frauen und Mnnern zu setzen. Noch immer machen Frauen seltener Karriere als Mnner. Noch immer gibt es beim Entgelt teils massive Unterschiede zwischen Mnnern und Frauen. Gleiches Geld fr gleichwertige Arbeit ist lngst berfllig, so Stephanie Schmoliner, 1. Bevollmchtigte Kiel-Neumnster. Das Entgelttransparenzgesetz ist dazu ein wichtiger Schritt, nun geht es aber auch um die konsequente Umsetzung. Zudem ist der Schwellenwert von 200 Beschftigten fr einen individuellen Auskunftsanspruch noch deutlich zu hoch. Nur wenn mehr Transparenz ber ungleiche Vergtung zwischen Mnnern und Frauen im Betrieb herrscht, kann Ungerechtigkeit und Lohndiskriminierung beseitigt werden, so Lena Lehmann, frauenpolitische Sprecherin der IG Metall Kiel-Neumnster.
Dort, wo es in Betrieben Betriebsrte gibt, sind die Arbeitsbedingungen oft besser und damit u.a. auch die Entgeltunterschiede zwischen Mnnern und Frauen hufig kleiner. Das spricht dafr, dass Frauen sich in den gerade stattfindenden Betriebsratswahlen engagieren sollten: durch eigene Kandidaturen und eine hohe Wahlbeteiligung, so Lehmann.

Ein Meilenstein auf dem Weg zu mehr Entgeltgerechtigkeit, gleichen Entwicklungschancen und Vereinbarkeit von Beruf und Leben ist der aktuelle Tarifabschluss in der Metall- und Elektroindustrie. Ab 2019 haben Beschftigte das Recht, nach einer Phase der Absenkung auf bis zu 28 Stunden wieder in die ursprngliche Vollzeitarbeit zurckzukehren. Damit knnen viele Frauen der bisher drohenden Teilzeitfalle entgehen, betont Stephanie Schmoliner. Das Tarifergebnis bietet mehr Selbstbestimmung bei der Arbeitszeit. Viele junge Vter wollen mehr Zeit mit ihren Kindern verbringen. Das kam auch in unserer Beschftigtenbefragung klar zum Ausdruck. Die klassische Rollenverteilung zwischen Mann und Frau hat sich eben verndert, so Schmoliner. Und genau deshalb haben wir auch in Kiel und Neumnster fr den Tarifvertrag gestritten und sind jetzt einen echten Schritt weiter in der Gleichstellung, sagt die Gewerkschafterin.
Fr Fragen steht Ihnen Frau Lena Lehmann zur Verfgung:
Lena.lehmann@igmetall.de
Mobil: 0160-533 0307


Mit freundlichen Gren

Stephanie Schmoliner

Geschftsfhrerin
IG Metall Kiel-Neumnster

Legienstr. 22-24, 24103 Kiel
Tel. 0431-51951253 / Fax: 0431-51951260
mobil: 0160-5331069
e-mail: stephanie.schmoliner@igmetall.de



Druckansicht