Gemeinsam gegen die CATastrophe

(08.09.2021)

Jetzt heißt es aktiv werden! Da der Caterpillar Konzern weiterhin keinerlei Informationen gibt wie es um die Standorte in Kiel, Henstedt-Ulzburg und Rostock und um die Arbeitsplätze von 930 Kolleg:innen steht. Die einzige Information ist weiterhin, dass die Werke 2022 schließen sollen – darum müssen wir uns jetzt bewegen.

Am Freitag, den 17.09.2021 gehen wir gemeinsam mit Kolleg:innen aus Kiel, Henstedt-Ulzburg und Rostock in Kiel auf die Straße.
Diese Demo richtet sich nicht nur an die Caterpillar Beschäftigten, sondern auch an Freunde, Kinder, Friseur, Onkel, Tante, Hund... eben an alle die solidarisch sein wollen.

Gemeinsam wollen wir ein kräftiges Zeichen setzen - es geht um 930 Arbeitsplätze - es geht um Kolleg:innen die gerne zukunftsweisende Mobilität bauen wollen, es geht um Friedrichsort, es geht um die Zukunft der Industriearbeitsplätze, es geht um Kiel, um Henstedt-Ulzburg, Rostock!

Seid dabei - seid solidarisch wenn es darum geht zu zeigen: Wir sind viele - wir sind bereit für unsere Zukunft zu streiten.
WIR FÜR HIER! PERSPEKTIVE STATT CATASTROPHE!
#igmetallkielneumuenster #wirgestaltenzukunft


:: Flyer A5 (PDF) (PDF | 679 KiB)

:: Plakat A3 (PDF) (PDF | 777 KB)



Druckansicht

IG Metall Kiel-Neumnster
Anschrift
Legienstr. 22-24
24103 Kiel

Carlstr. 7
24534 Neumnster

Bro-/Telefonzeiten
Mo, Di, Do
8:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch Kiel
8:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch NMS
8:00 bis 12:30 Uhr
Freitag Kiel
8:00 bis 13:00 Uhr
Freitag NMS
8:00 bis 12:30 Uhr

Telefon:
Kiel: 0431/200 869-0
Neumnster: 0431/200 869-0

Fax:
Kiel: 0431/200 869-20
Neumnster: 0431/200 869-23