Hunderte von Arbeitspltzen sind nun auch im mari-timen Bereich in den Unternehmen der IG Metall Kiel-Neumnster aufgrund der Corona- Pandemie gefhrdet.

Schiffbau in der Krise?!

(06.10.2020)

Noch im Januar haben viele Kolleginnen und Kollegen fr die Verankerung des ber- und Unterwasserschiffbaus als Schlsseltechnologie im Koalitionsvertrag gekmpft. Kurze Zeit spter kam die Corona-Pandemie und erreichte auch den maritimen Sektor mit voller Wucht.
Die Kolleginnen und Kollegen von Caterpillar Motoren in Kiel waren die ersten, die von den wirtschaftlichen Folgen der Pandemie betroffen sind: Bis Ende des Jahres soll jeder fnfte Arbeitsplatz abgebaut werden. Andre Rimkus, VK-Leiter hat kein Verstndnis dafr, dass "das gerade die Forschung und Entwicklung verlagert werden soll, also das Herzstck fr Innovation und Wertschpfung. Das lsst nichts Gutes fr die Zukunft vermuten."

Als Nchstes erreichte die Krise German Naval Yards: Die Geschftsfhrung will ber 200 Arbeitspltze abbauen. Weggebrochene Auftrge, das Ausbleiben neuer Auftrge fhrten zu finanziellen Schwierigkeiten. "Wir stehen fr Zukunft, und wir werden fr jeden Arbeitsplatz kmpfen" bekrftigt Ramon Santrorum-Treus, Betriebsratsvorsitzender der German Naval Yards. Er erinnert daran, dass Ministerprsident Daniel Gnther erst Ende 2019 versprochen hat, sich fr den Schiffbau einzusetzen. "Dass Auftrge jetzt wieder europaweit ausgeschrieben werde und unsere Arbeitspltze auf dem Spiel stehen, versteh ich nicht." so Ramon.

Aber auch der versprochene Zukunftsdialog der Bundesregierung fr eine gemeinsame Perspektive fr den Marineschiffbau hat bisher nicht stattgefunden.
"Wir werden uns auf harte Kmpfe einstellen mssten" so Stephanie Schmoliner, 1. Bevollmchtigte. "Jeder Arbeitsplatz, der verloren geht, wird sicher nicht so schnell ersetzt. Zukunft kann man so nicht gestalten, deshalb werden wir alles dafr tun, um das Sterben des maritimen Bereiches zu verhindern."




Druckansicht

IG Metall Kiel-Neumnster
Anschrift
Legienstr. 22-24
24103 Kiel

Carlstr. 7
24534 Neumnster

Bro-/Telefonzeiten
Mo, Di, Do
8:00 bis 17:00 Uhr
Mittwoch Kiel
8:00 bis 16:00 Uhr
Mittwoch NMS
8:00 bis 12:30 Uhr
Freitag Kiel
8:00 bis 12:00 Uhr
Freitag NMS
8:00 bis 12:30 Uhr

Telefon:
Kiel: 0431/200 869-0
Neumnster: 0431/200 869-0

Fax:
Kiel: 0431/200 869-20
Neumnster: 0431/200 869-23